Über mich

Jahrgang 1968, geboren in Hamburg

Am Wasser aufgewachsen, das Bootfahren vor dem Laufen erlernt.

Das Auf und Ab an der Küste hat mich schon als Kind fasziniert. Das Auf und Ab des Lebens fasziniert mich bis heute.

Als jüngere Schwester eines fünf Jahre älteren Bruders konnte ich von frühester Kindheit an üben, mich selbst zu behaupten.

Im Verlauf meines weiteren, nicht gerade geraden Lebensweges habe ich gelernt, dass sich auf den zweiten oder dritten Blick einiges anders darstellt als zunächst gedacht und dass es sich häufig lohnt, genauer hin zu sehen.

Andere schätzen an mir meine besonnene und humorvolle Art im Umgang mit Menschen.

beruflicher Werdegang

Seit 1989 arbeite ich mit Menschen.

In meinem ersten Beruf bin ich Erzieherin. Ich habe mit gesunden und mit beeinträchtigten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, mit Opfern und mit Tätern gearbeitet.

Um mein Wirkungsfeld in der Arbeit mit Menschen zu vertiefen, entschloss ich mich später zum Studium der Psychologie an der Universität Hamburg.

Von 2004 bis 2014 war ich als Diplom-Psychologin in der Beratung von Opfern häuslicher Gewalt und Stalking tätig. Seit Mai 2016 arbeite ich in der Frauenberatung-Pinneberg, mit dem Schwerpunkt „Gewalt in engen sozialen Beziehungen“.

In meiner Berufslaufbahn habe ich zahlreiche Weiterbildungen besucht und dabei eine Menge gelernt – am allermeisten habe ich jedoch von den Menschen gelernt, mit denen ich gearbeitet habe.

 

Weiterbildungen/Zertifikate

Seit 2015

Weiterbildung Somatic Experiencing (SE)® nach Peter Levine, Basiskonzept zur Traumabewältigung, Köln

2012 – 2014

Weiterbildung in systemischer Therapie und Beratung am „Institut für systemische Studien ISS“, Hamburg

2011

Umgang mit Ambivalenzen in Beratung und Therapie, Dipl.-Psych. Manfred Prior, Milton Erickson Institut Hamburg

2010

„Du gehörst nur mir“ – Psychoterror Stalking. Gefährlichkeitseinschätzung und psychologisches Bedrohungsmanagement, Dr. Jens Hoffmann, Hochschule der Polizei Hamburg

2008

Weiterbildung „Traumafolgestörungen bei Kindern, Jugendlichen und ihren Familien in der sozialen und pädagogischen Arbeit: Erkennen und angemessen mit ihnen umgehen“ bei Dr. Andreas Krüger, Hamburg

2008

Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde auf dem Gebiet der Psychotherapie gemäß § 1 des Gesetzes über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung durch die Freie und Hansestadt Hamburg, (Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz)

2007

Workshoptagung „Mentales stärken“, Milton Erickson Institut Rottweil

2006

Hypnotherapeutische und systemische Ansätze in der Arbeit mit Suchtproblemen, Dr. Gunther Schmidt, Milton Erickson Institut Hamburg

Hypnotherapie bei Angststörungen, Dipl.-Psych. Ortwin Meiss, Milton Erickson Institut Hamburg

Jahrestagung Milton Erickson Gesellschaft für klinische Hypnose, Hypnotherapie und systemische Ansätze in Bad Orb

2005

Hypnose, und Hypnotherapie bei psychosomatischen Beschwerden von Kindern und Jugendlichen, Charlotte Wirl, Milton Erickson Institut Hamburg

Einführung in Impact-Techniken für Hypnose, Verhaltenstherapie, rational-emotive Therapie und Pädagogik, Danie Beaulieu, Heidelberg

2005

Workshoptagung „Kindertagung – Hypnotherapeutische und systemische Konzepte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“, Milton H. Erickson Institut Rottweil

2004 – 2005

Grundausbildung Ericksonscher Ansätze der Hypnose und Psychotherapie, Milton Erickson Institut Hamburg

Seminarreihe ‚Problem- und Konfliktberatung‘ der Arbeitsgruppe Beratung und Training an der Universität Hamburg

2001 – 2002

Weiterbildung neurolinguistisches Programmieren ‚NLP-Practitioner‘ im „Besser-Siegmund Institut“, Hamburg

1999

Fortbildung ‚Prävention von sexuellem Missbrauch‘ in der Beratungsstelle „Allerleirauh“ in Hamburg

1995

Fortbildung zum Thema ‚Jungensozialisation und Missbrauch aus Täter- und Opferperspektive‘ am „Institut for MALE“, Hamburg